Sexualpädagogische Projektwochen

„Frau werden – Mann werden – Mensch bleiben“

Mädchen und Jungen der 8. Klassen befinden sich in einem Alter, in dem die körperliche und psychische Entwicklung viele neue Fragen aufwerfen. Der Körper verändert sich, das Interesse an dem anderen und/oder gleichen Geschlecht wächst, Beziehungen werden eingegangen und erprobt, Sexualität ist ein neues Erfahrungsfeld, zu den Eltern haben sich oft neue Spannungsfelder ergeben und Rollenbilder werden hinterfragt.

Es besteht geschlechtsspezifischer Rede-, Frage- und Austauschbedarf, der sich im regulären Schulablauf in gemischtgeschlechtlichen Gruppen schwer abdecken lässt, aber auch in der homogenen Gruppe sensibel behandelt werden muss. Im Rahmen der Projektwoche können die freizeitpädagogischen Einrichtungen der movego Jugendhilfe genutzt werden. Damit ist sowohl die Lösung von der Schule wie auch eine räumliche Distanz der Mädchen und Jungen gewährleistet.

Den Jugendlichen soll ein geschützter Raum geboten werden, indem sie ihre Gedanken, Erfahrungen und Fragen zum Erwachsenwerden, Liebe, Freundschaft, Vertrauen und Sexualität frei äußern können. Aber auch Themen wie z.B. die eigene Körperwahrnehmung, das Bewusstmachen von Gefühlen und die Selbst- und Fremdwahrnehmung im Kontext der Gruppe werden aufbereitet.

Ziele:

  • Jugendliche sollen angeregt werden, sich aktiv mit der Pubertät auseinander zu setzen
  • sie sollen ein positives Körperbewusstsein erlangen
  • das Selbstbewusstsein soll gestärkt werden
  • sie sollen im Prozess des Frau- und Mann-Werdens unterstützt werden
  • Körper und Seele, Verstand und Gefühle sollen angesprochen werden
  • Die schönen und auch die schwierigen Seiten der Entwicklung von und in Beziehungen sollen thematisiert werden
  • Es geht auch um konkrete Hilfsangebote für die Jugendlichen: Welche sozialen Einrichtungen gibt es, die einem bei Problemen weiterhelfen? Wo muss ich mich melden, wenn ich in Schwierigkeiten bin, Probleme habe, nicht mehr weiterkomme und niemanden zum Reden habe?

In der Projektwoche finden vielfältige methodische Bausteine Anwendung. Einzel-, Partner- und Kleingruppenarbeit sind dabei sehr wichtig, um auf die Bedürfnisse der Jugendlichen individuell eingehen zu können. Durch die Ausstattung der freizeitpädagogischen Einrichtungen der movego Jugendhilfe können die Räume für unterschiedliche Angebote und Bausteine genutzt werden – für kreative Angebote, Ruhe- und Gesprächsphasen, aber auch PC-Räume zur Internetrecherchen und PC-Arbeiten.

Die MitarbeiterInnen verfügen über qualifizierte Ausbildungen, langjährige Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich der Sexualpädagogik. Dadurch kann ihr Fachwissen bzgl. der Thematik und der Durchführung des Angebotes „Frau werden – Mann werden – Mensch bleiben“ nachgewiesen werden. Gerne führen wir das Projekt „Frau werden – Mann werden – Mensch bleiben“ bei Ihnen durch.