Sommerferien 2018

Ein Sommer ohne Punkt und Komma. Durchgehend warme Küche… Man könnte viele Beschreibungen nutzen, um die Abwesenheit von Temperaturen unter 25 Grad zu verdeutlichen. Einigen wir uns auf die Wesentliche: Es war heiß wie Frittenfett!

Entsprechend notwendig war es, für ausreichend Abkühlung zu sorgen. Zum Beispiel in Verbindung mit einem Ausflug an einen der schönsten Orte an der Elbe, dem Falkensteiner Ufer. Planschen und spielen an einem heißen Sommertag macht hier einfach Spaß und lässt die Hitze für ein paar Stunden alt aussehen. Weniger weit entfernt, genau genommen direkt vor der Haustür, konnten wir das große Wasserbecken am Parkcafe nutzen, um uns eine ordentliche Wasserschlacht zu liefern.

Weniger wild, jedoch nicht weniger abenteuerlich, vielmehr dem Ruf der Natur folgend, hat es uns unter anderem in die Boberger Dünen verschlagen. Diese erinnerten eher an eine Wüstenlandschaft, so heiß war der Sand und trocken die Sonne.

Insgesamt betrachtet stand viel naturnahes Erleben auf dem Plan, viele der Ausflüge führten uns ins Grüne und an Orte, wo wir Tiere bestaunen konnten, aber auch anfassen, streicheln und knuddeln.

Wie gehabt standen uns auch in diesem Sommer wieder sämtliche Räumlichkeiten der Schule zur Verfügung. Es wurden rasante Runden auf dem Schulhof mit den Fahrzeugen gedreht, kleine und große Burgen im Sand gebaut, über Hindernisse in der Turnhalle nicht bloß gelächelt, nein, auch gesprungen. Tolle Bilder und Kunstwerke wurden aus verschiedensten Materialien geschaffen, Beutel bemalt, ein neues Ferienlogo für das kommende Schuljahr gekürt, über die Hüpfburg gezappelt, unter Büchern in der Bibliothek gedöst… .

In diesem Sinne:

Sehr geehrter Sommer,
sollten Sie sich zu den Lesern zählen und die Absicht haben, nächstes Jahr wiederholt mit solcher Wucht in unser sonst so beschauliches Juli/ August Wetter einzufallen, sagen Sie doch bitte zuvor Bescheid. Dann buchen wir neben Kinderbauernhof, Kerzenziehen, Kunsthalle und Co. auch noch einen Kühlraum bei umliegenden Supermärkten für die Zeit der heißen Mittagssonne.

Schöne Grüße und bis nächstes Jahr,
das Team der Ferienbetreuung an der Louise Schroeder Schule