Das waren die Frühjahrsferien

Dieses Frühjahr ging es gleich zweimal zum Schwimmen. Die Älteren durften sich im „Arriba“ amüsieren und die jüngeren Besucher*innen im Festland bzw. „Dino-Bad“, wie es die Kinder gerne nennen. An die Spitze unserer Umfrage, denn die Juca-Besucher*innen gestalten einen Teil des Ferienprogrammes selbst mit, schaffte es neben einem Klassiker, dem Schlittschuhlaufen, ein Neuling: das Kino! 15 Kinder und Jugendliche schauten sich die Komödie „Hilfe ich habe meine Eltern geschrumpft“ an. An den letzten zwei Ferientagen gab es zum regulären Mädchentreff (immer donnerstags), eine Mädchenübernachtung mit Ausflug in den „Sprung-Raum“. Der letzte Ferientag sollte mit einem Grill-Event im Juca-Garten enden, allerdings war es dafür zu stürmisch. Also wurde das „Angrillen“ auf die Terrasse des Juca verlegt. Zuvor wurden Stöcke angespitzt um Würstchen, Stockbrot und Marshmallows zu grillen. Mmh, das war ein leckeres Ferienende!

Leckeres Stockbrot!
Eiskunstläuferinnen beim Training!
Eine verdiente Pause!
Springen, fallen, landen – zum Glück weich!